Wülfrath & Partner Rechtsanwälte | Vertragsrecht
Rechtsanwälte Karlsruhe für Steuerrecht
131
page,page-id-131,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-5.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
 

Vertragsrecht

Als Vertragsverhandlung wird die Phase bis zur Einigung zweier (bilaterale Verhandlung) oder mehrere Parteien (multilaterale Verhandlung) und der damit verbundenen gegenseitigen Willenserklärung, d.h. die Phase bis zum Abschluss eines Vertrages, verstanden. Diese Phase kann im öffentlich-rechtlichen oder im privaten Bereich sowohl schriftlich als auch formfrei zum Vertragsschluß führen.

Bereiche:
Von einer Vertragsverhandlung wird insbesondere im Zusammenhang mit dem Abschluß einer Vereinbarung zum dem Leistungsaustausch von Gütern und Dienstleistungen oder der Lizenzierung von immateriellen Rechten (Patente, Marken) aber auch der Vermietung, des Leasing oder des Vertriebs gesprochen. Demgegenüber werden Verträge in einer gerichtlichen Auseinandersetzung regelmäßig grundsätzlich oder in ihrer vertragsgemäßen Erfüllung bzw. dem rechtmäßigen Zustandekommen als solches bestritten. Neben den Vertragsinhalten, die sich aus dem Vertragsgegenstand und dem Inhalt des zu bearbeitenden Rechts ergeben, sind regelmäßig deutsche Rechtsnormen wie das BGB, das heutzutage auch das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen beinhaltet, zu beachten. Daneben sind uns aber auch die im Rah- men internationaler Verträge zu beachtenden Rechtsgrundsätze vertraut.